Antonia Michaelis - Solange die Nachtigall singt

03:00 Katharina Erfling 0 Comments



erschienen bei: Oetinger
Ersterscheinung: September 2012
Einband: Hardcover
16,95€
ISBN: 9783789142932










Ein Haus, abgeschieden von der Zivilisation
Ein Wanderer, der sich verirrt.
Ein Wald mit zu vielen Gräbern.

"Völlig unverhofft trifft der achtzehnjährige Jari auf die geheimnisvolle Jasha, deren Schönheit er sich nicht entziehen kann. Er folgt ihr in das abgeschiedene Haus mitten im Wald, wo sie lebt. Und das, obwohl er spürt, dass dieser Ort ein düsteres Geheimnis birgt. Etwas ist geschehen. Etwas, das schrecklicher ist,als alles, was Jari sich je hätte ausmalen können. Etwas, das ihn in tödliche Gefahr bringt."

Wie im letzten Jahr wurde auch dieses Jahr ein Buch von Antonia Michaelis beim literarischen Abend des Buches vorgestellt und wie schon bei "Worte der weißen Königin" zuvor, war ich auch dieses Mal von ihrem neuen Werk "Solange die Nachtigall singt" völlig begeistert. Als ich dann auch noch die Möglichkeit bekam es selbst zu lesen, konnte ich nicht abschlagen. Und es hat sich gelohnt!

Antonia Michaelis führt den Leser tief in einen dunklen, geheimnisumwobenen Wald. Einen Wald in dem es zu viele Gräber gibt. Und bald schon weiß der Leser, genau wie Jari, nicht mehr was er eigentlich glauben soll. Was geht in diesem Wald nur vor? Was hat es mit dem dunklen Auge auf sich und was ist das für ein Kind, das Jari nachts weinen hört? Fragen über Fragen, auf die Jasha ihm keine Antworten gibt.

Ich bin völlig überwältigt von diesem Buch. Es ist ein absoluter Pageturner und das erste Buch seit sehr langer Zeit, das ich, nachdem ich es fertig gelesen hatte, sofort wieder von neuem anfangen könnte. Noch Tage danach beschäftigt es mich und wirft immer noch Fragen auf. Nicht, weil es etwa ein offenes Ende, einen Cliffhanger oder etwa wichtige Fragen hat die offen geblieben sind. Nein, meine Gedanken kreisen immer wieder um die Anzeichen und Andeutungen, die die "Märchenerzählerin" Antonia Michaelis in ihrem Werk gemacht hat. Vielleicht weil ich selbst schreibe und das Buch mich zutiefst beeindruckt hat.

Die Charaktere sind unheimlich gut ausgearbeitet. Sei es Jari, der mit seiner jugendlichen Art durch die Geschichte führt, oder die drei geheimnisvollen Mädchen, die immer wieder in kursiv geschriebenen Abschnitten aus ihrer Vergangenheit erzählen und bei denen man erst nach und nach versteht, was es mit ihnen auf sich hat. Es sind vielschichtige Charaktere, die einen liebenswert, interessant, aber auch welche, die man besser fürchten sollte. Und trotzdem weiß man nie so genau, was man eigentlich von ihnen halten soll.

"Solange die Nachtigall singt" ist für mich mit Abstand das beste Buch 2012 und absolut empfehlenswert. Der Wald mit seiner düsteren Atmosphäre, die tollen Charaktere, die Geheimnisse, die einen nie sicher sein lassen, ob das was man denkt wirklich richtig ist... einmalig! Dazu fast schon horrorartige Elemente (ich weiß, ich bin Horrorfilm-vorbelastet. Aber ich habe immer darauf gewartet, dass die drei kleinen Mädchen eines Nachts mit einem Messer vor Jaris Bett stehen)... Klasse! Absolut empfehlenswert, wer's nicht liest, verpasst was! Zum Abschluss noch ein kleines Zitat.

Lang, dass deine Stimme brach,
bist stumm.
Und wenn der Mond scheint
und wenn ein Kind weint,
frag nicht, warum.
Bist nur ein Traum im Wald,
ewig jung und uralt,
stumm, stumm.

...

Leis, leis mein Vögelchen,
leis, leis.
Und wenn ein Stern fällt
in der Nachtwelt,
glühend und weiß,
wünsch dir den Menschen dann,
den es nicht geben kann,
leis, leis.

Still, still, meine Nachtigall,
still, still.
Und wenn die Nacht geht
und der Wind nicht mehr weht
und wenn es Tag werden will,
hör ich manchmal dein Lied,
das durch die Nebel zieht,
still, still.

Mehr Informationen hier oder auf der Webside von Oetinger


Gesamtwertung



Aufmachung/ Cover 




Sprache/ Handwerk



Originalität der Idee 


  
Lesefluss/ Handlung




Charaktere 



Preis/ Leistung



Gesamt 
 

You Might Also Like

0 Kommentare: