Edna & Harvey 01 - Edna bricht aus

03:59 Katharina Erfling 0 Comments



Entwickler: Daedalic Entertainment
Veröffentlichung: 2008
Genre: Adventure, Point & Click
14,99€
offizielle Webside





 "Das preisgekrönte Erstlingswerk von den Machern der Adventures Deponia und The Whispered World jetzt erstmals auf Steam. Begleite Edna und ihren sprechenden Stoffhasen Harvey bei der Flucht aus ihrer Gummizelle. Eine bizarre Reise quer durch die Irrenanstalt und darüber hinaus. 

Zu Beginn wacht die junge Edna ohne jede Erinnerung an ihre Vergangenheit in der Gummizelle einer Nervenheilanstalt auf. Sie hat nicht die leiseste Ahnung wie sie dort gelandet ist, doch eines ist sicher: Sie will raus! Immerhin fühlt sie sich geistig vollkommen gesund – und ihr sprechender Stoffhase Harvey ist ganz ihrer Meinung. Gemeinsam wagen sie die Flucht und treffen dabei auf äußerst skurrile Mitinsassen - vom Mann im Bienenkostüm bis zu den pseudo siamesischen Zwillingen Hoti und Moti. Doch Dr. Marcel, der Leiter des Sanatoriums, lässt nichts unversucht, Edna bei ihrer Flucht aufzuhalten. Was hat er bloß mit ihr vor? Und warum wurde ihr Gedächtnis gelöscht? Nach und nach erlangt Edna die Erinnerung an die Zeit vor ihrem Aufenthalt in der Zelle zurück …"



 Wo soll ich bei diesem grandiosen Spiel nur anfangen? Vielleicht beim allgemeinen, faktischen Part: Edna bricht aus ist das Spiel aus der deutschen Entwicklerschmiede Daedalic Entertainment und ursprünglich die Diplomarbeit von Jan Müller-Michaelis aka Poki war, eine Arbeit zum Thema "Das Computerspiel als nicht-lineare Erzählform". Und dem Spiel merkt man an, dass Poki hier wirklich alle Freiheiten genossen hat, die ein Spieleentwickler haben kann. Immerhin hat er von den Grafiken über den Texten bis zur Programmierung alles selbst gemacht (und nimmt sich in den Audiokommentaren auch gerne dafür auf die Schippe wenn es um die schiefen Linien geht, die er ohne Lineal zeichnen musste)




Edna ist erstmals 2008 erschienen und auf dem ersten Blick der Prototyp eines 2d Point & Click Adventures. Wie schon in den alten Sierra Adventures können wir auch hier mit Gegenständen interagieren oder mit Personen sprechen um Rätsel zu lösen und in der Story voran zu schreiten. Doch Edna ist nicht gewöhnlich. Das zeigt auch der Teaser oben ganz gut. "Andere Spiele sind interaktiv... aber nur eines ist hyperaktiv." Das wirklich besondere an diesem Spiel ist, dass man wirklich alles miteinander benutzen kann. Ob man nun Ketchup an die Wand schmiert, mit der Zickzackschere die Blumen umdekoriert oder mit Waschmaschinen spricht - und diese dann auch noch antworten. In Edna bricht aus ist -fast- alles möglich. Und zu jeder Interaktionsmöglichkeit gibt es eine nette kleine Unterhaltung. Ich weiß gar nicht wie lange Poki an diesen Texten gesessen hat bzw. wie lang dieses Drehbuch sein muss. Allein die Interaktionsmöglichkeiten mit, zum Beispiel dem Comic Captain Unbrauchbar sind imens und einfach der Hit, weil Edna sich zu jedem Gegenstand mit dem man das Comic benutzt eine neue Geschichte ausdenkt. Öhm "In diesem Bild kündigt Captain Unbrauchbar seinen Kabelanschluss", "Auf diesem Bild sucht Captain Unbrauchbar seine Wattestäbchen" "In diesem Bild verplempert Captain Unbrauchbar Zeit mit einem Radio obwohl er eigentlich das Haupttor öffnen wollte" oder "In diesem Bild muss Nützlich-Boy auf dem Sofa schlafen" Hier hat jemand sämtliche Captain Unbrauchbar Sprüche zusammengeschnitten. Schaut mal rein!


Aber eigentlich ist das Highlight des Spiels nicht, dass man alles mit allem kombinieren kann (obwohl das natürlich etwas ist, das ich ohnegleichen feiere). Es sind die absolut genialen Dialoge, die man in dem Spiel geliefert bekommt. Ob nun von Edna und Harvey, ihrem kleinen blauen Stoffhasen (der leicht pyromanisch verlagt ist) oder von den zahllosen anderen Charakteren. Da bleibt kein Auge trocken. An manchen Stellen fragt man sich wirklich was Poki da geraucht hat, als er das geschrieben hat. Grandios auch, dass das Spiel sich nicht immer ganz ernst nimmt, wie in der Szene in der Edna ins Comicheft kritzeln will und Harvey sie damit abhält indem er sagt "Du darfst nicht in Captain Unbrauchbars Abenteuern herumkritzeln. Das wäre Respäktlos." Edna: "Ähm... Harvey? Ich glaube 'Respekt' schreibt sich mit 'e'." Harvey: "Was für'n Ding? Wer benutzt schon die Texteinblendung." Einfach nur episch. Oder die ganze Geschichte um Ednas Schulkameras Alfred, die sich durch die ganze Handlung zieht. Ich glaube es gibt keinen Spieler, der den lieben Alfred mit seinem "Herr Hornbusch! Herr Hornbusch!" nicht liebend gerne an die Wand geklatscht hätte.


Noch besonderer ist das Spiel nur noch wenn man sich die Special Edition zulegt und das Spiel mit den Entwicklerkommentaren spielt (ein absolutes Muss, nur so nebenbei). Denn dann hat man neben der grandiosen Story (die ganz schön tiefgründig und nachdenklich wird, was man anfangs nicht erwarten würde) auch die Audiokommentare von Poki, der nicht nur über die Entstehung des Spiels erzählt und ein wenig aus dem Nähkästchen plaudert, sich selbst und das Spiel mehr als einmal auf die Schippe nimmt sondern das ganze teilweise auch mit passenden Songs untermalt.



Und allein die Songs in den Entwicklerkommentaren haben eine besondere Aufmerksamkeit mehr als verdient. Ich kann gar nicht anders als sie mit hier reinzuquetschen, auch wenn das hier wohl eine Rezension voller Videos sein wird xD Denn allein die zeigen in was für grandios hirnrissige Richtungen das Spiel geht. Wenn man nur an das folgende Lied mit dem Text "... und so habe ich Siegmund Freuds Schachbrett zerknickt" denkt oder an die Schattenlayer, die gleich in zwei Liedern vorkommen.



Nein, ich bin doch kein Fan-Girl.... na gut, ein bisschen. Deshalb ist folgende Wertung wohl nicht verwunderlich:

Insgesamt 5/5

Copyright aller Abbildungen und Zitate liegt bei Daedalic Entertainment








You Might Also Like

0 Kommentare: