Pat McCraw - Duocarns. Schlingen der Liebe

02:17 Katharina Erfling 0 Comments



erschienen bei: Elicit Dreams
Ersterscheinung: 9. April 2012
Einband: E-Book
3,99€
selbst lesen!




Der Kampf der Duocarns hat begonnen. Mit dem Fund des Unterschlupfes liegen die Bacanis geradezu in ihrer Hand. Doch sie machen eine grausame Entdeckung. Zusammen mit dem skrupellosen Chemiker Ron hat der Anführer der Bacani Bar die gefährliche Sexdroge Bax erschaffen. Doch er macht die Rechnung nicht mit seinem Partner. Dem wird die Situation zu heikel. Er versucht aus dem Geschäft auszusteigen und bietet die Bax-Formel der in der chemischen Industrie arbeitenden Maureen an. Die Duocarns erfahren von dem Verkauf und müssen sie auf ihre Seite ziehen um im Kampf gegen die Bacanis einen entscheidenden Vorteil für sich zu gewinnen. Es ist an Xanmeran die hübsche Blondine von ihrer Idee zu überzeugen. Doch fernab der Erde kommen ganz andere Steine ins Rollen als der Wissenschaftler Ulquiorra einen Weg findet ein Tor zwischen Duonalia und der Erde zu öffnen...



Nachdem ich den ersten Teil der Reihe um die Duocarns verschlungen hatte musste ich natürlich direkt weiterlesen. Netterweise hat die Autorin mir direkt die ersten beiden Teile zukommen lassen, sodass ich in einem Rutsch weiterlesen konnte. Und es geht direkt spannend weiter. Wieder habe ich das Buch sehr schnell runtergelesen. Wieder von der ersten Seite spannend, die ganzen Geschehnisse um die Bacani springen von einem Höhepunkt zum nächsten.


Ich mag die Charaktere. Das ist eigentlich immer das wichtigste wenn ich ein Buch lese. Die Story kann noch so innovativ und interessant sein, wenn ich die Charaktere nicht mag hat das Buch verloren. Genauso kann eine unspektakulärere Handlung mit tollen Charakteren punkten ( nicht dass das hier der Fall wäre ;)) Ich mag die Duocarns mit Solutosan an der Spitze. Absolut toll hat mir in diesem Teil das Dreiergespann Chrom - Pan - Lady gefallen. Eine putzige kleine Familie. Und natürlich die zwei Bacani die sich später noch der Gruppe anschließen.
Mit Xanmeran hingegen wurde ich einfach nicht so warm. Es ist jetzt noch so dass ich ihn nicht mochte... es war eher ein neutrales Gefühl. Er war halt da und auch ganz nett... aber das wars dann auch. Ich hatte ja schon in der Rezension zu Teil eins geschrieben, dass ich mich mit seinen Dermastrien nicht so wirklich anfreuden konnte und so ging es mir auch in Teil 2. Zudem ich nicht so ein Fan von SM und dergleichen bin. Aber nun gut. Ich hatte ja andere Charaktere an denen ich mich hochgezogen habe. Auch wenn ich bei einer Wendung vor meinem Reader saß und nur "Ne oder... das ist jetzt nicht passiert" gedacht habe. Vor allem weils sehr plötzlich kam und unheimlich schnell abgehandelt war. Auch danach schien es mir schnell vergessen, fast als wäre nie etwas gewesen. Da hätte ich mir im Nachhinein ein wenig mehr Emotionen gewünscht.


Fazit: Auch der zweite Teil war wieder sehr kurzweilig und spannend, auch wenn er nicht an den ersten Teil rankommt. Ich freue mich aber dennoch schon sehr auf den dritten Teil der Reihe!


Insgesamt:

You Might Also Like

0 Kommentare: