Leigh Bardugo - Grischa 02. Eisige Wellen

02:25 Katharina Erfling 0 Comments



erschienen bei: Carlsen
Erscheinung: 25. Juli 2013
Einband: Hardcover
18,90€
ISBN: 9783551582966





"Nur weg aus Rawka – das ist Alinas und Maljens einziger Gedanke nach dem furchtbaren Kampf gegen den Dunklen. Doch selbst an ihrem Zufluchtsort jenseits der Wahren See erreichen sie die Gerüchte: Der Dunkle habe das Gefecht auf der Schattenflur überlebt und strebe nach dem Zarenthron. Und er wird nicht ruhen, bis er Alina gefunden hat. Denn um seine Macht ins Unermessliche zu vergrößern, braucht er ihre Hilfe – ob freiwillig oder nicht."

 Ich muss ja sagen: den ersten Teil habe ich doch verdammt gefeiert. Allein dieses innovative Setting, das ein wenig an Osteuropa erinnert, dann die ganze Sache um die Grischa oder ganz grob gesagt um die Welt in der sie leben, um ihren Beruf und und und haben mich dazu gebracht, das Buch wirklich zu mögen. Auch die Charaktere mochte ich von der ersten Minute an, Maljen und Alina, die von Kindheit an beste Freunde sind. Und das Feiern geht auch in Teil zwei weiter. Als Student habe ich nicht das Geld mir jedes Buch zu kaufen, das ich gerne lesen möchte. Eigentlich sogar nur die allerwenigsten, und wenn man meinen Konsum bedenkt wäre ich auch ganz schnell pleite. Aber deshalb bin ich ja umso froher etwas wie einen Bibliotheksausweis zu haben. Da muss ich zwar teilweise ein wenig warten, bis ich auch dran darf, aber dann, dann richtig :)

Hier geht es aber um den zweiten Teil! Alina und Maljen haben es in Teil 1 geschafft dem dunklen zu entkommen und leben ein Leben auf der Flucht. Doch bald schon fallen sie dem Dunklen erneut in die Hände und geraten von einer Gefahr zur nächsten. Auf See will der Dunkle einen weiteren Kräftemehrer für Alina finden und zwingt Maljen nach der geheimnisvollen Kreatur zu suchen - immerhin hat er es auch geschafft den weißen Hirsch zu finden. Doch kann er es auch schaffen eine Sagengestalt zu finden?

Der grandiose zweite Teil der Trilogie um die Grischa und die Freunde Alina und Maljen. Alina muss lernen mit ihrer großen Macht umzugehen. Außerdem fährt eisige Wellen wieder eine handvoll absolut liebenswerter Charaktere kennen, wie etwa der Freibeuter Sturmhond (like, das ist mein Favorit!) oder die Zwillinge Tolja und Tamar.

Fazit: Wer den ersten Teil mochte, wird auch um den zweiten Teil nicht herumkommen!

Insgesamt:

You Might Also Like

0 Kommentare: