The Forest

05:09 Katharina Erfling 0 Comments

Entwickler: Endnight Games Ltd
Alpa seit: 30. Mai 2014
14,99€ (Steam)
offizielle Webside




As the lone survivor of a passenger jet crash, you find yourself in a mysterious forest battling to stay alive against a society of cannibalistic mutants.
Build, explore, survive in this terrifying first person survival horror simulator.
Enter a living, breathing world, where every tree and plant can be chopped down. Below ground explore a vast network of caves and underground lakes.

  • Chop down trees to build a camp, or start a fire to keep warm. Scavenge food to keep yourself from starving.
  • Build a small shelter or a large ocean side fortress. Lay traps and defences to keep a safe perimeter.
  • Explore and build during the day. Defend your base at night. Craft weapons and tools. Bunker down during the evening or bring the fight directly to the enemy.
  • Defend yourself against a clan of genetic mutant enemies that have beliefs, families, morals and that appear almost human.
  • Use stealth to evade enemies, or engage them directly with crude weapons built from sticks and stones.


Das Prinzip ist einfach beschrieben:  Du stürzt mit dem Flugzeug ab, dein Sohn wird entführt und nun versuchst du auf der Insel irgendwie zu überleben. Dabei machst du dir deine Umwelt zunutze, baust dir Unterstände und Fallen, sammelst Nahrung und versuchst möglichst nicht von den Ureinwohnern/ Kanibalen getötet zu werden.




 Mit seinen 650 MB ist The Forest ein sehr speicherplatzfreundliches Spiel und sieht auch bei niedrigsten Grafikeinstellungen wunderschön auf. Die Grafik besticht bei diesem Spiel definitiv. Ob nun in dem liebevoll gestalteten Survivalbook (Ich liebe ja solche Details. Wobei die Mengenangaben der Craftingrezepte derzeit nicht ganz stimmig sind) oder die detaillierten und realitätsgetreuen Aktionen. Holzfällen, Fische fangen - alles genau wie man es sich vorstellt (und nicht durch irgendwelche Standart-Animationen ersetzt). Hin und wieder kommt es sogar vor, dass ein kleiner Vogel auf dem Finger des Protagonisten landet und ein wenig Disney-Feeling verströmt (obwohl das Lieder-mitträllern ein wenig unpassend ist, wenn man gerade versucht vor den Ureinwohnern wegzuschleichen oder sie aus dem Dickicht heraus beobachtet.




Auf der Insel erwartet den Spieler eine vielfältige Fauna - Warane, Kaninchen, Schildkröten - es kreucht und fleucht in jeder Ecke und erfüllt die Open World Welt mit Leben. Und das Leben wäre so schön würden einem nicht immer wieder Kannibalen über die Füße laufen oder ihre eigenartigen Skulpturen mit den schönen Köpfen vor unserem Lager aufstellen. Sollten sie uns aber doch erwischt haben (was sehr wahrscheinlich ist, denn das Spiel ist momentan noch zumindest am Anfang knackenschwer) sind wir nicht sofort tot sondern werden erst einmal in die Höhle der Kannibalen gebracht, in der wir uns nach aller Herzenslust ausstatten können. (Sobald man die Flare Gun gefunden hat, können die Kannibalen eh einpacken).

Teilweise kommt einem aber doch der ein oder andere Bug unter. The Forest ist immerhin noch eine Alphaversion, da ist es schon zu verschmerzen, dass plötzlich Leichen wieder aufstehen und den Spieler niederschlagen, sich Baumstämme wegteleporten oder man durch Felsen hindurchsehen kann. Eher weniger verzeihen kann man die nicht korrekt funktionierende Speicherfunktion, die mittlerweile immerhin integriert wurde. Ich weiß nicht, wie es bei anderen Spielern aussieht, aber bei mir hat die Speicherfunktion nur mäßig bzw. splitterhaft funktioniert. Man spielt eine ganze Weile, weil es immerhin wirklich Spaß macht (wenn man sich erst einmal über den harten Anfang hinweg gekämpft hat, hat sich einiges aufgebaut, will am nächsten Tag weiterspielen - und bumm: alles weg. das nimmt einem doch ganz schön die Langzeitmotivation an dem Spiel. Von dem Standpunkt aus gesehen, ist The Forest fast schon eine Pre-Alpha - denn so Standartfunktionen sollten bei einem Spiel, das man regulär kaufen kann, definitiv gegeben sein. Deshalb würde ich auch raten ein wenig zu warten bis sie dieses Problem gefixt wurde.

Von der Speicherfunktion mal abgesehen, ist The Forest aber ein Open World Survival Spiel, das sich sehen lassen kann und ein enormes Potenzial verspricht. Ich bin schon unheimlich gespannt, wohin sich dieses Spiel entwickelt!

Insgesamt: 4/5 (trotz Speicherfunktions-Probleme ;))

Update: Mittlerweile gab es einen Patch, der das Problem mit dem Speichern behoben hat. Deshalb wirklich zu empfehlen!

Copyright aller Abbildungen liegt bei Endnight Games Ltd



You Might Also Like

0 Kommentare: