[Lesemonat] Dezember

07:20 Katharina Erfling 0 Comments


Gelesene Bücher: 10

Franziska Moll - Was ich dich träumen lasse *~+~* 4/5
Alexandra Ivy - Nur ein einziger Biss *~+~* 5/5
Alexandra Ivy - Im Bann der Nacht *~+~* 5/5
Claudia Gray - Fateful. In weiter Ferne *~+~* 5/5
Marie Lu - Legend 03. Berstende Sterne *~+~* 5/5
Colleen Hoover - Weil ich Layken liebe *~+~* 5/5
Munro Leaf - Ferdinant *~+~* 5/5
Peter S. Beagle - Die Sonate des Einhorns *~+~* 5/5
Peter S. Beagle - Das letzte Einhorn *~+~* 5/5
Julie Kagawa - Unsterblich 01. Tor der Dämmerung *~+~* 4/5










erschienen bei: Loewe
Erscheinung: 20. Januar 2014
Einband: Hardcover
14,95€
ISBN: 9783734746369




Ich hätte nichts dagegen, immer mit dir alleine zu sein. Wir würden uns auf die Nerven gehen. Stell dir vor, du wärst die einzige, der ich Witze erzählen könnte. Du würdest sie alle abkriegen. Das wäre mir egal. Wenn nur wir auf der Welt wären, wäre alles einfacher. Überschaubarer. Du reichst mir. 

Elena hat ihr Glück gefunden - mit Rico. Doch ein schwerer Autounfall reißt Rico aus Elenas Leben in die Tiefen eines Komas. Tag für Tag zeigt Elena ihm nun, was das Leben für ihn bereithält, und wofür es sich lohnt, zurückzukommen: für ihre Liebe. Elena ist bis in die Tiefe ihrer Seele erschüttert. Ein Leben ohne Rico ist für sie nicht denkbar, nicht fühlbar. Wie kann sie Rico in der Schwärze seines Komas helfen? Dann findet sie auf seinem Computer eine Liste: die Top Ten der Dinge, die Rico vor seinem Tod noch erleben und tun wollte. Elena fasst einen Entschluss: Solange Rico nicht selbst sein Leben leben kann, wird sie seine Top Ten abarbeiten und ihm jeden Tag von ihren Erfahrungen berichten. Ihr zur Seite steht ganz unerwartet ein hartgesottener junger Krankenpfleger, der für jede Gelegenheit den unpassendsten Spruch parat hat. Seine Freundschaft hilft Elena, Rico nah zu bleiben und die Hoffnung nicht aufzugeben. Sie weiß, es lohnt sich, bis zum Ende zu kämpfen.

Ein Buch, das unheimlich stark anfängt. Ich habe die Charakteren schon auf den ersten Seiten lieben gelernt und so schlägt das Schicksal, dass sie beide erleben noch viel härter zu. Ein unheimlich intensives Buch, gefühlvoll, melancholisch und traurig und doch voller Liebe und voller Leben. Gegen Mitte/ Ende des Buches hat der Sog, für mich zumindest, leider ein wenig abgenommn. Trotzdem hinterlässt mich das Buch mit einem unbeschreiblich schönen Gefühl.

Insgesamt:





erschienen bei: Diana Verlag
Erscheinung: 3. Mai 2010
Einband: Taschenbuch
8,95€
ISBN: 9783453354333




Darcy Smith hat ihr Leben lang das Gefühl, anders zu sein — wie anders sie ist, ahnt sie jedoch nicht einmal: Von ihr allein hängt das Überleben einer Rasse von Dämonen ab. So wird sie zum Faustpfand im Krieg zwischen den Herrschern der Nacht: Styx, Oberhaupt der Vampire, und Salvatore, Herr der Werwölfe. An der Seite des einen wartet ein unsterbliches Leben voller Freuden, an der des anderen Versklavung bis in die Ewigkeit — wenn Darcy nur wüsste, wem sie trauen kann…

Ich mag Alexandra Ivys Schreibstil und auch der Teil ihrer Reihe um den Anasso Styx und Darcy hat mir wieder einmal ausnehmend gut gefallen. Die beiden haben gut harmoniert und waren unheimlich spannende Charaktere. Ich musste immer wieder schmunzeln, wenn Darcy es wieder geschafft hatte, als kleines zierliches Persönchen den mächtigen Herrscher der Vampire völlig aus der Bahn zu werfen. Einfach nur schön. Auch wenn ich mir Styx vielleicht sogar noch etwas mächtiger gewünscht hätte. Im Vergleich zum vorherigen Oberhaupt wirkt er als Anasso ein wenig klein gehalten.

Insgesamt:




erschienen bei: Diana Verlag
Erscheinung: 9. November 2010
Einband: Taschenbuch
8,99€
ISBN: 9783453354913




Vampir Cezar ist es gewohnt, sich zu nehmen, was ihm gefällt. Als er Anna Randal begegnet, zögert er daher nicht lange — und bezahlt teuer für diese eine leidenschaftliche Nacht. Zweihundert Jahre lang lassen ihn die Orakel, die mächtigen Herrscher der Dämonenwelt, büßen, denn Anna ist auserwählt, eine der ihren zu werden. Jetzt trachtet eine dunkle Macht der schönen Juristin nach dem Leben, und Cezar wird zu ihrem Beschützer bestimmt. Dumm nur, dass Anna entschlossen ist, eher zu sterben, als Cezar noch einmal zu trauen …

Nach 'Nur ein einziger Biss' und Styx und Darcy habe ich sofort mit dem nächsten Band von Alexandra Ivy weitergemacht - zumal ich ihn schon bereitliegen hatte. Genau wie bei dem anderen bin ich auch hier sofort im Lesefluss gefangen gewesen. Die Charaktere sind sympathisch, die spannende Geschichte wird immer wieder von sarkastisch witzigen Dialogen und viel Romantik aufgelockert. Auch treffen wir auf alte Bekannte (etwas, was ich an Reihen besonders gerne mag). Spannend ist an diesem Teil auch der Versuch historische Gegebenheiten mit fantastischem zu verknüpfen, was der Autorin gut gelungen ist.





Insgesamt:










erschienen bei: Blanvalet
Erscheinung: 17. Juni 2014
Einband: eBook
8,99€





1912: Seit vielen Jahren steht die 18-jährige Tess in den Diensten einer reichen, kaltherzigen Familie. Auf einer Reise nach Amerika beschließt sie zu fliehen, sobald das Schiff – die RMS Titanic – den Hafen erreicht. An Bord trifft sie jedoch den gut aussehenden Alec, der sie von ihren Sorgen ablenkt. Aber Alec hütet düstere Geheimnisse – und er wird von gefährlichen Feinden verfolgt. Ihre Liebe zu ihm bringt Tess in ungeheuerliche Gefahr, und auch das Schicksal hält noch Einiges für sie bereit, bevor die Reise mit der Titanic vorüber sein wird …

Ich bin schon seit meiner Grundschulzeit völlig von dem Mythos Titanic fasziniert und verschlinge seitdem fast alles, was ich dazu kriegen kann. Durch Zufall ist mir Fateful in die Hände gefallen und ich habe es einfach nicht mehr aus der Hand legen können. Hier merkt man wirklich, dass die Autorin im Vorfeld gut recherchiert hat. Alles ist in sich schlüssig und wirkt lebendig. Auch die Charaktere sind ein Traum. Man kann mit ihnen lachen, man kann mit ihnen mitfühlen. Sie sind wie ihr Umfeld: lebendig. Eine Geschichte auf der Titanic mit einem (urban-)fantastischen Einschlag.

Insgesamt:









erschienen bei: Loewe
Erscheinung: 21. Juli 2014
Einband: Hardcover
17,95€
ISBN: 9783785574928




Machen sie ihre Drohungen wahr, wird das zahllose unschuldige Menschen das Leben kosten. Und das könnten wir verhindern, indem wir ein einziges Leben aufs Spiel setzen. Day und June haben so viel geopfert für die Republik und füreinander. Nun scheint das Land endlich vor einem Neubeginn zu stehen. June arbeitet mit dem Elektor und führenden Politikern zusammen, während Day einen hohen Rang beim Militär bekleidet. Keiner der beiden hätte die Umstände vorhersehen können, unter denen sie wieder zusammenfinden. Gerade als ein Friedensabkommen unmittelbar bevorsteht, drohen Anschuldigungen einen erneuten Krieg heraufzubeschwören. Um das Leben tausender Menschen zu retten, soll June nun Day darum bitten, das zu opfern, was ihm am meisten bedeutet ...

Egal, was du vor hast, sag es ab. Du kannst das Buch nicht mehr aus der Hand legen, sobald du angefangen hast zu lesen. Der abschließende Teil der Trilogie endet mit einem großen Knall: ein action-geladenes Finale mit viel Dramatik. Die Spannung reißt im Laufe des Buches kaum ab. Day und June kleben nicht so aneinander, wie man es oftmals von Love Interests kennt, weshalb die Zusammentreffen umso intensiver wirken. Legend 3 Berstende Sterne lässt einen ein wenig wehmütig zurück, aber auf positive Weise. Eines meiner Highlights 2014!

Insgesamt:





erschienen bei: dtv
Erscheinung: 1. November 2013
Einband: Taschenbuch
9,95€
ISBN: 9783423715621




Nach dem Tod ihres Vaters zieht die 18-jährige Layken mit ihrer Mutter und ihrem Bruder von Texas nach Michigan. Nie hätte Layken gedacht, dass sie sich dort bereits am ersten Tag Hals über Kopf verliebt. Und dass diese Liebe mit derselben Intensität erwidert wird. Es sind die ganz großen Gefühle zwischen Layken und Will. Das ganz große Glück – drei Tage lang. Denn dann stellt das Leben sich ihrer Liebe mit aller Macht in den Weg… 

Wieder so ein völliger Überraschungstitel für mich. Ich hatte das Buch als Leseexemplar bekommen, aber seitdem nie die Gelegenheit gehabt, es zu lesen. Als ich mich dann endlich dran gesetzt habe, konnte ich es kaum aus der Hand legen. Die Geschichte der beiden, die so schön "normal" wirkt, hatte mich von der ersten Seite an gepackt. Die Charaktere hatten mich. Vielleicht einer der Gründe weshalb ich an den Seiten geklebt und mit ihnen mitgelitten und mich mit ihnen gefreut habe.


Insgesamt:



erschienen bei: dtv
Erscheinung: 26. März 2013
Einband: Gebunden
14,90€
ISBN: 9783257011630





 Er hätte der wildeste Stier in der Corrida sein können – wenn er nur gewollt hätte … Ferdinand, der kleine Stier, ist so ganz anders als all seine rauflustigen Freunde. Sie kennen nur eins: Hinein in die Arena und kämpfen! Ferdinand jedoch liebt den Duft von Blumen, dem er sich am liebsten an seinem Platz unter der Korkeiche hingibt. Friedlich geht die Zeit dahin, bis eines Tages ein paar Männer aus Madrid in die Gegend kommen, auf der Suche nach einem feurigen, kämpferischen Stier. Und weil Ferdinand sich just in diesem Moment auf eine Hummel gesetzt hat und sich wie wild gebärdet, ist die Sache klar: Ferdinand muss in die Arena!

Ein wunderbares Buch über einen friedfertigen Stier, nicht nur zum Vorlesen sondern zum Selbst-Genießen. Wundervoll illustriert, ist Ferdinant einfach ein Alltime-Klassiker, der nie alt wird.

Insgesamt:



erschienen bei: Klett-Cotta
Erscheinung: April 2000
Einband: Broschiert
antiquarisch
ISBN: 9783608875027





 Im Zauberwald, im Wald der Phantasie, lebt ein weißes Einhorn. Es ist wunderschön und nur besonders gute oder besonders bösartige Menschen können es erkennen. Als es hört, daß ein geheimnisvoller roter Stier sämtliche Einhörner vertrieben hat, macht sich "Das letzte Einhorn" auf die Suche nach dem gefährlichen Tier. Zusammen mit den etwas tolpatschigen Zauberer Schmendrick gerät es in eine wundersame Irrfahrt voller Verwandlungen und Überraschungen, in Abenteuer mit Hexen und Räubern im Wald. Das letzte Einhorn ist so sanft und so schön - doch es hat auch geheime, wundersame Kräfte, wie kein anderes auf der Welt.

Auch so ein Buch, das mich seit meiner Kindheit begleitet und das ich immer wieder lese: Die Geschichte über das letzte Einhorn das auszieht, um seine Artgenossen zu suchen und dabei auf König Haggard und den roten Stier trifft. Eine märchenhafte Geschichte über Mut und Freundschaft und einfach nur ein Klassiker, den man gelesen haben sollte!

Insgesamt:






erschienen bei: Diana
Erscheinung: September 1998
Einband: gebunden
antiquarisch
ISBN: 9783828400016




Fluchtpunkt der dreizehnjährigen Josephine Angelina, genannt Joey, ist der Musikladen des alten Griechen John Papas. Hier ist sie Mädchen für alles und erhält im Gegenzug Musikunterricht. Eines Tages taucht Indigo auf, ein Junge, der auf einem wunderschönen Horn spielt. Heimlich folgt Joey den Melodien und überschreitet in einer gewöhnlichen Straße die unsichtbare Grenze zum Märchenland Shei'rah.
Der Satyr Ko wird Joeys Führer durch die wundersame Welt. Hier leben winzige Drachen friedlich neben zweiköpfigen Schlangen und Phönixen. Und natürlich die Einhörner, deren überirdische Musik die Seele von Shei'rah ist. Doch sie leiden an einer seltsamen Krankheit, die sie nach und nach alle erblinden lässt.

Nachdem ich das Letzte Einhorn gelesen habe und daraufhin völlig besessen von diesem Buch war, hat mir meine Mutter dieses Buch geschenkt. Als Kind habe ich es völlig verschlungen, als Erwachsene gefällt es mir zwar immer noch, aber nicht so wie früher. Das letzte Einhorn bleibt an Nummer eins. Trotzdem ist es ein Fantasyroman der unheimlich fesselt und lyrisch ist ohne zu dick aufzutragen

Insgesamt:





erschienen bei: Heyne
Erscheinung: 26. März 2013
Einband: Gebunden
16,99€
ISBN: 9783453268579




Grenzen, Mauern und Verbote gehören zum Alltag der 17-jährigen Allison, seit sie denken kann. Denn sie wächst in einer Stadt auf, in der die Menschen von den Vampiren regiert werden, grausamen Fürsten der Nacht. Sie haben sich eine Luxuscity errichtet und lassen ihre Gefangenen, die ihnen regelmäßig Blutzoll schulden, für sich schuften. Jeder kleinste Verstoß gegen die Regeln wird geahndet, und Allison erfährt schon früh, dass ihr Leben nicht viel wert ist. Als sie vor die Wahl gestellt wird, zu sterben oder ihren Unterdrückern gleich zu werden, entscheidet sie sich für den Weg der Unsterblichkeit – und hoff t, nun endlich unangreifbar zu sein. Doch vor den Toren der festungsartig abgeriegelten Stadt lauert etwas, vor dem sich sogar die Vampire fürchten …

Eine Dystopie, gewürzt mit Vampirmythos und ein wenig Zombie/Apokalypsenfeeling - fertig ist Unsterblich - Tor der Dämmerung. Ich kenne Kagawas Feen-Reihe überhaupt nicht, obwohl sie schon seit längerem auf meiner Leseliste stehen. Unsterblich hat mich jedoch positiv überrascht, weshalb ich doch sehr gespannt bin, wie diese Romane wohl sein würden. Allison war mir sofort sympathisch, auch wenn ich ihre Beweggründe nicht immer nachvollziehen konnte und auch die Verwandlung zum Vampir jede Menge Infodumping nach sich gezogen hat, das man mit Sicherheit anders hätte lösen können. Außerdem muss ich sagen, dass ich einem der Charaktere doch sehr nachgeweint habe und hoffe, dass er in einem späteren Teil wieder auftaucht.

Insgesamt:







You Might Also Like

0 Kommentare: