Miranda J. Fox - Love and Fire 01. Haus der Versuchung

05:36 Katharina Erfling 0 Comments



Vertrieb über: Amazon
Ersterscheinung: 27. Mai 2013
Einband: E-Book
1,99€
selbst lesen!





"Als Emma von ihrem Freund betrogen und kurz darauf verlassen wird, beschließt sie mit ihrer Freundin ins Haus der Versuchung zu gehen, einer Mischung aus Diskothek und Swingerclub, um ihr Selbstwertgefühl aufzubauen. Emma hat nur grobe Vorstellungen von dem, was sie erwartet, doch sicher rechnet sie nicht damit, dem begehrtesten Junggesellen der Stadt über den Weg zu laufen. Mit seiner anziehenden geheimnisvollen Art gelingt es ihm, Emma zu verführen, und als sie versucht ihr kleines Abenteuer zu verdrängen, trifft sie ihn ausgerechnet auf einer Benefiz-Veranstaltung wieder."

Auch an dieser Stelle möchte ich mich ganz ganz herzlich bei der Autorin für das Rezensionsexemplar der beiden Bände bedanken!

Als ich dieses Buch begonnen habe, hatte ich in meinem Kopf schon fast eine Lobhymne für die Rezension vorbereitet. Sofort in die Geschichte reingefunden, sofort mitgerissen. Ich konnte meinen Reader einfach nicht mehr aus der Hand legen. Der Sprachstil ist flüssig und vor allem weiß die Autorin erotische Szenen zu schreiben, die unter die Haut gehen. Auch wenn mich die Namen der Charaktere ein wenig aus dem Konzept gebracht haben. Ich bin kein Fan von englischen Namen ( Titel eingeschlossen) in deutsch geschriebenen Büchern von deutschen Autoren, außer sie haben einen expliziten Grund. In Love und Fire habe ich den nicht gesehen, für keinen der Namen, es wirkte mehr nach der Überlegung "Wenn's englisch klingt wird's sicher erfolgreicher". Aber beim Lesen hat mich das keinenfalls gestört, es ist mir auch erst so richtig aufgefallen, als ich darüber nachgedacht habe. Wie gesagt ich habe beide Teile sehr schnell hinter einander weggelesen ( in weniger als einem Tag). Ein Buch über das ich eine Lobhymne singen könnte.... wäre es dann ein Buch. Denn da wären wir bei meinem geliebten Hassthema.

Ich habe mich bereits in der Rezension zu Burning Wings ausführlich darüber ausgelassen, wie schlimm ich das wahllose einteilen von Sinnabschnitten in ganze Buchteile ( die anderenorts eher Kapitel wären) finde. Das hat immer den faden Beigeschmack von "Je öfter ich das Buch teile desto öfter kann ich es verkaufen." Wie gesagt das hatte mich ja schon bei oben genannten Buch extrem gestört, Love und Fire ist jedoch sogar noch kürzer. Keine 50 Seiten umfasst der erste Teil und auch zusammen könnte sich Love und Fire noch nicht Buch schimpfen, weder von der Länge noch von der Storyline her. Es gibt keine Spannungskurve, keinen Leseerfolg für den Leser nichts. Der Leser wird nach dem Ende völlig in der Luft stehen gelassen und ist gezwungen den nächsten Teil zu kaufen um die Geschichte weiterzulesen, vorher im Glauben eine nicht ganz abgeschlossene aber zumindest teilabgeschlossene Geschichte gekauft zu haben. Ich verstehe den Marketinggedanken dahinter. Der Leser wird sich den nächsten Teil kaufen, mehr Geld kommt in die Kasse. Die wenigsten Leser die den ersten Teil lesen, lesen jedoch direkt danach den zweiten Teil. Dazu gibt es mein ich sogar eine Studie. Vor allem wenn der nächste Teil noch nicht draußen ist wird der Autor viele seiner Leser verlieren. Es wird wohl die geben die nicht anders können als weiterzulesen ( zu der Sorte würde ich mich zählen weil die Geschichte einfach gut ist und der Erzählfluss sehr mitreißend), aber andere die sich ganz hart gesagt ziemlich verarscht vorkommen und dadurch eben nicht weiterlesen. Ich kann so eine Aufteilung wie gesagt auf den Tod nicht ab.

Abgesehen davon ist es aber ein grandioser ( wenn auch sehr kurzer Teil) gewesen und der gute Stil hat sich auch in Teil 2 fortgesetzt. Meine Empfehlung: Warten bis alle draußen sind und in einem Rutsch runterlesen oder sich irgendwie sonst bei der Stange halten da es eben keine abgeschlossenen großen Handlungsstränge gibt und die teile eigentlich ein großer Cliffhanger ist.

Die Bewertung. Ich wollte Love und Fire eigentlich fünf Leseratten geben. Ein paar kleinere Abzüge bzg. handwerk und Charaktere ( auf die ich in der Rezension von Band 2 eingehen werde) macht aber immer noch grandiose 4 Leseratten. Leider kann ich vor meinem Hauptmanko nicht die Augen verschließen und das hat mich doch sehr gestört.

Deshalb leider und mit blutendem Herzen nur:

Insgesamt:






Teil 1 und 2 auch als Sammelband erschienen!

selbst lesen!

Kostenpunkt:
Ebook: 3,99€
Print:  4,95€

You Might Also Like

0 Kommentare: