Sarah J. Maas - Throne of Glass. Die Erwählte

03:46 Katharina Erfling 0 Comments


erschienen bei: dtv
Ersterscheinung: 1. September 2013
Einband: Hardcover
17,95€
ISBN: 9783423760782






"Celaena Sardothien ist jung, schön und zum Tode verurteilt. Doch dann taucht Chaol Westfall, Captain der Leibgarde, auf und bietet ihr eine einzige Chance zum Überleben. Kronprinz Dorian hat sie dazu ausersehen, einen tödlichen Wettkampf zu bestreiten: Wenn es ihr gelingt, für ihn 23 kampferprobte Männer zu besiegen, wird sie ihre Freiheit wiedererlangen. Beim gemeinsamen Training mit Captain Westfall findet sie immer mehr Gefallen an dem jungen, geheimnisvollen Mann. Und auch der Kronprinz lässt sie nicht kalt. Zeit, über ihre Gefühle nachzudenken, bleibt ihr allerdings nicht. Denn etwas abgrundtief Böses lauert im Dunkeln des Schlosses – und es ist da, um zu töten."

Wieder eine Empfehlung meiner Arbeitskollegin. Ich habs auch schon einige Zeit bevor ich es endlich in die Hand genommen habe. Aus Zeitgründen muss ich gestehen. Aber dann habe ich es in einem Rutsch gelesen. Wieder einmal konnte ich mich auf die Empfehlung verlassen.

Die grandiose Geschichte einer Assassinin, die weiß was sie will und weiß Gott nicht das brave Mädchen ist, das sie vielleicht sein sollte. Eine dramatische Vergangenheit, die sie als Sklavin in die Minen gebracht hat und eine spannende Geschichte, die sie wieder herausbringt. Mysteriöse Morde und eine romantische Liebesgeschichte. Alles, was das Leserherz begehrt.

Die Geschichte reißt mit. Ich habe es nicht mehr aus der Hand legen können und damit die ganze Nacht damit verbracht. Dass sich das am nächsten Tag gerächt hat, war mir dabei gleich. Ich muss gestehen, hätte meine Kollegin mir nicht so vorgeschwärmt, ich hätte das Buch vermutlich nicht in die Hand genommen. Es ist der gleiche Fall wie schon bei Finding Sky. Mir gefällt das deutsche Cover überhaupt nicht. Die englischen sehen wirklich klasse aus ( siehe unten. Auch wenn ich es recht befremdlich finde, dass die Person auf dem linken Cover die Autorin selbst ist, so wie ich es verstandne habe). Der Klappentext hat mich dann doch schon mehr angesprochen.

Die Charaktere brauchen ein wenig um sich zu entwickeln. Vor allem Celaena ist am Anfang recht arrogant, weshalb sie fast schon unsympathisch wirkt. Das gibt sich aber im Laufe der Geschichte. Auch die Liebesgeschichte reißt einen völlig mit. Ich bin überhaupt kein Freund von Dreieckskonstellationen, weshalb ich mit Vorbehalt an die Geschichte rangegangen bin. Aber dieses typische Dreieck bleibt aus. Vielleicht weil beide Männer so unterschiedlich sind. Vielleicht weil sie auf ihre ganz eigene Weise auf die Protagonistin eingehen. Es war wirklich angenehm!

Der einzig negative Punkt ist der Schreibstil. Teilweise ist nicht immer klar aus welcher Sicht geschrieben ist, weil sie lange Zeit bei der Protagonistin bleibt, dann aber zu einem anderen Charakter springt. Diese aprupten Wechsel reißen den Leser ziemlich aus dem Lesefluss. Und trotzdem war der Sog der Geschichte stark genug um den Leser darüber hinweg zu tragen.

Die spannende Geschichte einer Assassinin, die sich ihren Weg ins Leben zurück erkämpft. Große Empfehlung!

Insgesamt:


Die englischen Cover


You Might Also Like

0 Kommentare: