Alina Bronsky - Spiegelriss

06:50 Katharina Erfling 0 Comments


erschienen bei: Arena
Erscheinung: Januar 2013
Einband: Hardcover
14,99€
ISBN: 9783401067995






"Sie sagen, der Wald ist verboten
Sie fürchten, er rückt immer näher
Aber du tust alles, um hineinzukommen
Sie nennen sich das Rudel und keiner traut dem anderen. Doch Juli ist froh, dass die abgerissenen Gestalten, die am Rand der Normalität leben, sie überhaupt aufgenommen haben. Nachdem ihr der Zugang zur Welt der Pheen verwehrt wird, hat sie keine Heimat mehr. Schlimmer noch, innerhalb der Normalität wird sie als letzte lebende Phee und gefährliche Mörderin gejagt. Verzweifelt versucht Juli, die Brücken zu ihrem früheren Leben wiederherzustellen. Doch bald muss sie erkennen, dass die Freunde von einst zu Feinden geworden sind und Verrat in der neuen Welt an der Tagesordnung ist.Eine facettenreiche Zukunftsvision! "Juli wird von den "Normalen" als gefährliche Phee gesucht. Ihre einzige Zuflucht ist das "Rudel", eine Gruppe verwahrloster Jugendlicher. Gibt es überhaupt einen Weg zurück in ihr altes Leben?"

Ich weiß gar nicht, warum ich den zweiten Teil der Reihe überhaupt gelesen habe. Immerhin hat der erste Teil mir, trotz energischer Empfehlung nicht sonderlich gefallen. Doch irgendwie wollte ich dem ganzen noch einmal eine Chance geben.

Ehrlich gesagt hatte ich kaum Erwartungen - eigentlich sogar eine recht negative Ausgangsstimmung. Von dem Punkt aus gesehen, hat das Buch mich durchaus positiv überrascht. Es hat mir auf jeden Fall besser gefallen als der erste Teil. Es gab immer wieder Szenen, die mich wirklich begeistert haben. Aber das hat es nicht ganz gerettet.

Ich kann gar nicht sagen, warum mich die Bücher einfach nicht überzeugen können. Sicher ist, dass ich immer wieder völlig aus dem Lesefluss gerissen wurde. Immer wieder war ich verwirrt, die Handlung war mir zu wirr, die Charaktere zu unstetig. Auch wenn ich die Idee mit den Rudeln echt spannend fand, hat es trotzdem immer wieder zu Verwirrungen geführt. Leider keine Empfehlung meinerseits.

Insgesamt:

You Might Also Like

0 Kommentare: