Cassandra Clare - City of Lost Souls

14:59 Katharina Erfling 0 Comments


erschienen bei: Arena
Erscheinung: Februar 2013
Einband: Hardcover
19,99€
ISBN: 9783401066677






 "Kaum ist die Dämonin Lilith besiegt, fehlt von Jace, den Clary über alles liebt, jede Spur - auch ihr finsterer Halbbruder Sebastian ist verschwunden. Doch Jace findet wieder einen Weg zu Clary und enthüllt sein schreckliches Schicksal: Durch Liliths Magie ist er auf immer mit Sebastian und den dunklen Mächten verbunden. Um Jace zu retten, müssen sich auch die Schattenjäger der schwarzen Magie verschreiben. Clary geht dabei den gefährlichsten Weg: Sie möchte Jace’s Seele retten. Aber kann sie Jace überhaupt noch trauen?"

Schwierig zu diesem Teil der Serie ein paar Worte loszuwerden. Das Buch hat seine Licht- und Schattenseiten und ich bin wieder einmal hin und hergerissen. Es kann auf jeden Fall durch seinen typisch flüssigen und angenehmen Schreibstil überzeugen. Leider gab es auch einiges, was mir nicht ganz so gut gefallen hat.

Mir hat es unheimlich schwer gefallen überhaupt in den Lesefluss einzusteigen. Die Story nimmt sehr langsam Fahrt auf, zieht sich vor allem am Anfang sehr, ist teilweise arg zäh und erst zum Ende wird es wirklich spannend. Auch Clary und Jace gehen mir mittlerweile doch etwas auf die Nerven. Irgendwie haben wir in Cassandra-Clare-Geschichten sehr ähnliche Handlungsstrukturen. eine unerfüllte Liebe, sie wollen sich, können sich aber nicht haben, weil äußere Einflüsse zwischen ihnen stehen. Und im Zweifel sind sie irgendwie miteinander verwandt oder oder oder.

Deshalb war es nochmal angenehmer auch einen Einblick in die anderen kleinen Liebesgeschichten zu erhalten. Vor allem Magnus ist wirklich zu einem meiner absoluten Lieblingscharakter geworden. Schillernd - schillernder - Magnus Bane. Ich habe vor einiger Zeit angefangen die Kurzgeschichten um den extravaganten Hexenmeister zu lesen und kann sie nur wärmstens empfehlen. Auch die Andeutungen auf die Clockwork-Reihe, die hin und wieder verstreut sind, waren wirklich klasse.

Für den fünften Teil dieser Reihe hat es jedoch nur hierfür gereicht:

Insgesamt:




Ich muss gestehen, auch hier gefällt mir das englische Cover besser als das deutsche (wohl ein Grund weshalb ich das Buch im englischen zuhause hab xD)

You Might Also Like

0 Kommentare: