Marc-Michel Amadry - Zwei Zebras in New York

08:09 Katharina Erfling 0 Comments



erschienen bei: C. Bertelsmann Verlag
Erscheinung: 11. November 2013
Einband: Hardcover
12,00€
ISBN: 9783570101698






Weil ihm das Geld für Futter fehlte, sind dem Zoodirektor Mahmoud Barghouti im Gazastreifen die Zebras verhungert. Um den Kindern in schlimmen Zeiten Freude zu spenden, greift er kurzerhand zu Pinsel und Farbe und malt zwei Eseln Streifen. Der Kriegsberichterstatter der New York Times ist von dieser herzerwärmenden Geschichte so berührt, dass er darüber einen Artikel schreibt. Dieser wird auf fast magische Weise das Leben vieler Menschen verändern: Der ehrgeizige Unternehmensberater Mathieu aus Paris und die angesagte, aber einsame Malerin Mila in New York, der unerschrockene Nahost-Korrespondent James und die temperamentvolle DJ Jana aus Berlin finden durch die Geschichte der wundersamen Zebras aus dem Gazastreifen an einem klirrend kalten Januartag in New York zueinander.

Eigentlich nichts, was ich aus dem Stehgreif lesen würde. Und doch hatte ich es plötzlich in der Hand und habe es geradezu verschlungen. Warum? Lustigerweise muss ich gestehen: weil mir das Buch optisch so gut gefallen hat. Das Hardcover hat eine Oberfläche aus rauem Stoff (Leinen? Ich kenn mich absolut nicht aus) und liegt total toll in der Hand. Es war eine wahre Freude, das Buch zu lesen.

"Zwei Zebras in New York ist eine empfindsame Geschichte über Liebe und Hoffnung, eine Geschichte über das Leben, über das Glück und wie es zu finden ist. Sie ist ein echter Schatz zwischen zwei Buchdeckeln. Das Buch ist in Kurzgeschichten aufgeteilt, in denen verschiedene Charaktere aus ihrem Leben erzählen. Diese fünf Personen sind alle durchweg glaubwürdige, lebendige Persönlichkeiten, die den Leser in den Bann ziehen und nach und nach innerhalb der Geschichte zueinanderfinden.

Ein Buch, wie ein Kurzurlaub, der die Sorgen des Alltags kurz verschwinden lässt

Insgesamt:






You Might Also Like

0 Kommentare: