Colleen Houck - Eine unsterbliche Liebe 02. Pfad des Tigers

11:54 Katharina Erfling 0 Comments



erschienen bei: Heyne Verlag
Erscheinung: 15. Juni 2012
Einband: Hardcover
16,99€
ISBN: 9783453267749






Die Liebe führte die junge Kelsey einst nach Indien, wo sie den verwunschenen Tigerprinzen Ren von seinem Fluch befreite. Nun kehrt sie zurück in das Land der Mythen und undurchdringlichen Wälder und trifft dort Rens Bruder wieder. Kishan, vor langer Zeit ebenfalls von einem bösen Magier verzaubert, ist in allem das dunkle Gegenstück zu seinem Bruder. Nur in einem Punkt gleicht er ihm völlig: Kelsey hat es ihm angetan, und er setzt alles daran, ihr Herz zu erobern ... Nach Kuss des Tigers die atemberaubende Fortsetzung der Bestsellerserie.

In dem indischen Tigerprinzen Ren hat Kelsey ihre große Liebe gefunden. Doch dann verlässt sie ihn und versucht in den USA, an ihr altes Leben anzuknüpfen. Dies gelingt ihr auch fast – bis Ren in Menschengestalt vor ihrer Tür steht. Die Sehnsucht hat ihn zu Kelsey getrieben. Außerdem hofft er auf ihre Hilfe, denn auch sein Bruder Kishan wurde dereinst von dem dunklen Magier Lokesh verflucht. Seither streift er als schwarze Raubkatze durch den undurchdringlichen Dschungel Indiens. Ob als Mann oder Tiger: Kishan ist in allem das Gegenteil von Ren, sein Charisma und seine Attraktivität sind so unwiderstehlich wie gefährlich. Vor langer Zeit brach er Rens Herz, als sie um die Gunst derselben Frau warben. Und nun ist es Kelsey, die, ohne es zu wollen, in seinen Bann gerät. Währenddessen schwebt Ren in höchster Gefahr. Nur Kelseys Liebe kann ihn retten – doch für wen wird sie sich entscheiden?

Nach dem ersten Teil musste ich sofort den zweiten Teil folgen lassen. Anders als bei dem ersten Teil der Reihe wollte mir das Cover hier nicht so recht gefallen. Nicht weil es nicht schön wäre - es ist wunderschön. Aber ganz erschließt es mir nicht, weshalb auf dem Cover ein sibirischer Tiger abgebildet ist. Immerhin haben wir mit Kishan und Ren einen schwarzen und einen weißen Tiger. Da gefällt mir das englische Cover doch besser:



Auch im zweiten Teil gab es immer und immer wieder Stellen an denen ich Kelsey oder wahlweise Ren und auch Kishan am liebsten geschüttelt hätte. Doch die meiste Zeit konnten sie mich durchaus wieder überzeugen. Kishan tritt in diesem Teil deutlich in den Vordergrund und tut sich sehr positiv hervor. Die meiste Zeit war er auch unheimlich sympathisch, doch ab und an hat er Sprüche losgelassen, bei denen ich nur den Kopf schütteln konnte oder hat Dinge getan, die mich echt sprachlos gemacht haben. Da konnte ich mich teilweise wirklich nicht entscheiden, ob ich ihn jetzt doch sympathisch finde oder ob ich ihn eher aus dem Fenster werfen möchte.

Der Pfad des Tigers führt uns wieder in das exotische Indien. Wie im ersten Teil auch gibt es auch hier wieder viele Geschichten in der Geschichte, Lyrik und bekannte Werke, die zitiert werden und viel wissenswertes um die Welt der Tigerprinzen. Die Spannung jagt den Leser förmlich über die Seiten und lässt für die Rettung von Ren, der in Lokeshs Hände geraten ist, hoffen. Nur gemeinsam können Kishan und Kelsey ihn retten...

Insgesamt:

You Might Also Like

0 Kommentare: