Colleen Houck - Eine unsterbliche Liebe 03. Fluch des Tigers

00:57 Katharina Erfling 0 Comments



 erschienen bei: Heyne Verlag
Erscheinung:  4. März 2013
Einband: Hardcover
16,95€
ISBN: 9783453267756





Nachdem die 19-jährige Kelsey bereits unzähligen Gefahren getrotzt hat, um ihren geliebten Tigerprinzen Ren von seinem Fluch zu befreien, steht ihr nun die größte aller Prüfungen bevor: Ren verliert sein Gedächtnis und damit jede Erinnerung an die romantischen Stunden, die er und Kelsey miteinander verbracht haben. Und der Fluch des dunklen Magiers Lokesh, der Ren und seinen Bruder Kishan getroff en hat, ist noch immer nicht gebrochen. Das ungleiche Trio muss sich auf die Suche nach dem Kleinod einer Göttin machen, das vielleicht Erlösung bringen kann. Doch den Weg dorthin können nur fünf Drachen weisen. Auf einer Seereise, die Kelsey das Fürchten lehrt, muss sie erneut die Liebe Rens gewinnen – und sich gleichzeitig in Acht nehmen, Kishans Charme nicht zu verfallen …

Irgendwie weiß ich gar nicht so recht, was ich von dieser Reihe halten soll. Rückblickend auf die beiden vorangegangenen Teile muss ich sagen, dass es mir durchweg Spaß gemacht hat es zu lesen: Wir haben hier einen unheimlich harmonischen Schreibstil, der auf jede Art der Szene, sei es ruhige romantische Szenen oder eher actionlastige, passt. Auch bei den Charakteren war alles stimmig - meist ein K.O.-Kriterium für mich. Sind die Charaktere unsympathisch oder finde ich keinen Zugang zu ihnen bzw. der Geschichte, kann das Buch fast schon einpacken. Das war aber hier durchaus gegeben. Und doch hat mich das Buch immer wieder frustriert.

Vielleicht liegt es daran, dass ich Dreiecksgeschichten auf den Tod nicht ausstehen kann. Dieses hin und her zwischen Ren und Kishan ging mir immer mehr auf die Nerven, zumal mir Kishan von Band zu Band irgendwie immer unsympathischer wurde und Kelsey nach und nach ebenfalls an Sympathie einbüßen musste. Ich werde den vierten Teil definitiv lesen, sobald er auf deutsch erscheint. Um ihn auf englisch zu lesen, reizt er mich nicht genug, muss ich ganz ehrlich gestehen. Obwohl man dazu auch sagen muss, dass es nur wenige Bücher gibt, die mich so sehr reizen, dass ich nicht warten kann, bis sie auf deutsch erscheinen. Meist gibt es dann aber doch genug Bücher, die ich eh noch lesen wollte oder muss, sodass die Zeit ganz gut überbrückt wird. Aber ich schweife vom Thema ab.

Wen diese Dreiecksgeschichte nicht so stört, wie mich, der wird dem Fluch des Tigers vermutlich eine höhere Wertung geben, als ich es konnte. Das Setting hingegen hat mir wieder wirklich ausnehmend gut gefallen, die Nebencharaktere waren stimmig, genau wie das Erzähltempo. Alles in allem ein ganz tolles Buch - hätte mich das Hin und her zwischen Ren und Kishan nicht schon richtiggehend aggressiv gemacht.

Insgesamt:


You Might Also Like

0 Kommentare: