Morton Rhue - No Place, no home

04:28 Katharina Erfling 0 Comments



erschienen bei: Ravensburger
Ersterscheinung: 1. Mai 2013
Einband: Hardcover
14,99€
ISBN: 9783473401000





"Nie im Leben hätte Dan damit gerechnet, dass auch er und seine Eltern einmal hier landen würden: in Dignityville. Dignityville ist eine Zeltstadt, ein Zufluchtsort für Leute, die erst ihre Arbeit, dann ihr Haus verloren haben. Ein Ort für Verlierer, die sich nicht genug angestrengt haben, dachte Dan. Doch dann lernt er Menschen kennen, die ohne Schuld ihren Platz in der Mitte der Gesellschaft verloren haben - nicht jedoch ihren Stolz und den Willen, ihn sich zurückzuerobern."

Der Name Morton Rhue dürfte vielen von uns ja noch aus der Schulzeit bekannt sein. Sein Buch "Die Welle" wird immer wieder als Schullektüre genutzt und ich hatte sogar zweimal das Vergnügen, denn ich habe es sowohl im Fach Deutsch als auch Englisch gelesen. In seinen Büchern greift Morton Rhue immer wieder brisante Themen auf, so auch hier in "No place. no home", in dem es um die Bankenkrise in Amerika und die daraus resultierende Arbeitslosigkeit und die Folgen für die Bevölkerung geht. An dieser Stelle möchte ich auch ganz herzlich dem Autor und Ravensburger danken, die mir das Buch zur Verfügung gestellt haben!

Ich habe ein wenig gebraucht um in die Geschichte reinzukommen, dann hat es mich jedoch mitgerissen. Morton Rhue schafft es unglaublich gut unaufdringlich auf Misstände aufmerksam zu machen ohne den disziplinierenden Zeigefinger zu stark zu gebrauchen. Auch seine Charaktere sind gut durchdacht, handeln logisch und sind sympathisch, wenn gleich auch nicht alle unter den Begriff "netter Kerl" fallen. Die Geschichte beginnt sofort super spannend. Leider nimmt die Geschichte nach der ersten Szene leider stark an Fahrt ab. Es gibt einen Zeitsprung, der die Erzählzeit ziemlich verlangsamt. Erst im Laufe der Geschichte kommt wieder Fahrt auf. Dann bleibt die Spannung jedoch bis zum Ende.

Ich habe No place. no home unheimlich gerne gelesen und kann es allen Fans von "Die Welle", "Ich knall euch ab" oder Geschichten, die tiefer gehen sehr ans Herz legen!

Gesamt:






You Might Also Like

0 Kommentare: