Joss Stirling - Calling Crystal. Die Macht der Seelen 03

03:19 Katharina Erfling 0 Comments


erschienen bei: dtv
Erscheinung: 1. Mai 2013
Einband: Hardcover
16,95€
ISBN: 9783423760706






"Crystal leidet darunter, dass sie ihre paranormalen Fähigkeiten nur unzureichend kennt. Versucht jemand, telepathisch Kontakt zu ihr aufzunehmen, wird ihr schlecht – ein Umstand, der ihr das Leben in einer Welt von Savants nicht gerade erleichtert. Doch als in Venedig bei einer von Crystal organisierten Feier Mitglieder der Familie Benedict entführt werden, ist sie es, die entscheidend zur Rettung beitragen kann. Und dabei bemerkt sie, dass der Benedict-Bruder Xav gar nicht so übel ist, wie sie anfangs dachte..."

Und auch hier habe ich wieder einmal mein enormes Talent gezeigt aus Prinzip nach dem falschen zu greifen. So habe ich nun nach dem ersten direkt den dritten gelesen (und werde den zweiten noch hinterher schieben), was aber dem Lesevergnügen keinen Abbruch tat. Ehrlich gesagt hat es eher wie eine neue Episode mit anderen Charakteren gewirkt, bei dem der alles übergreifende Handlungsstrang eher nebensächlich war.

Ich muss sagen: Ich liebe Joss Stirlings Bücher. Finding Sky war ja schon ein kleiner Geheimtipp von mir gewesen, weil es einfach so unglaublich gut ist. Joss Stirling kann's eben, hat es unglaublich drauf Charaktere zu erschaffen. Aber dazu muss ich auch sagen: ich lag am Anfang wirklich am Boden und konnte mich nicht entscheiden ob ich lachen, weinen oder kotzen sollte. Vermutlich alles gemeinsam. Der Grund für diesen kleinen Zusammenbruch waren die Namen der Geschwister. Ich sage nur Crystal, Diamond, Topaz, Silver, Steel.... und Peter xD Der arme Junge hat doch gar keine andere Möglichkeit als sich ausgeschlossen zu fühlen.

Die Handlung konnte mich wieder von Anfang an mitreißen, auch wenn die Sache zwischen Diamond und ihrem Seelenspiegel mich ein wenig überrumpelt hat. Die Charaktere harmonierten gut und die Handlung war - da möchte ich nicht zu viel verraten - absolut spannend, bis zur letzten Seite. Eine kleine Abstufung muss ich jedoch machen: Finding Sky gefiel mir doch ein bisschen besser. Trotzdem:

Insgesamt:

You Might Also Like

0 Kommentare: